Windsurfen

In dem Projekt „Windsurfen“ erfahren die 14 Schülerinnen und Schüler der Klassen 9-11 bei idealen Wetter- bzw. Windbedingungen die ersten nötigen Schritte an der Surfschule am Großen Meer, um sich sicher mit dem Surfbrett auf Binnenwasserstraßen zu bewegen. Dies geschieht sowohl auf theoretischer als auch auf praktischer Ebene. Geleitet wird das Projekt von dem Surflehrer Jens Radde und Heiner Jaspers vom Johannes-Althusius-Gymnasium. Krönender Abschluss wird (hoffentlich) die erfolgreiche Surfscheinprüfung und die Übergabe des VDWS-Surfscheines sein. Dieser Schein ermöglicht das Ausleihen von Surfmaterialien weltweit, dient als Befähigungsnachweis zum Windsurfen und ist Bedingung für die Teilnahme an weiteren Aufbaukursen und Wettkämpfen.

Wirtschaftsspiele

Bei dem Projekt, welches von Frau Peeks geleitet wird, geht es darum, sich selber Wirtschaftsspiele auszudenken, die anschließend erprobt werden. Am Freitag können auch Schülerinnen und Schüler aus anderen Projekten ein solches Spiel austesten!

Projektwoche am JAG Emden

In der letzten vollen Schulwoche des Schuljahres 2013/2014 fand am JAG eine Projektwoche statt. Alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 - 11 setzten sich in dieser Woche mit verschiedenen Themenbereichen auseinander. Aus 60 angebotenen Projekten konnte im Vorfeld ein Erst-, Zweit- und Drittwunsch angegeben werden. Am Freitag endete die Woche mit einer großen Präsentation. Die folgende Kurzvorstellung der Projekte hat die Projektgruppe „Dokumentation“ unter der Leitung von Frau Jürgens und Frau Borcherding für die Homepage zusammenstellt.
Initiiert und organisiert wurde die Projektwoche von Frau Gasch und Frau Reismann.

Zahlenteufel

Das Projekt „Zahlenteufel“ wird von Frau Grest geleitet. Sie möchte den Schülerinnen und Schülern Wissen über Mathematik auf eine andere Weise übermitteln, denn sie findet, dass Mathe Spaß macht. Mathe ist auch das Lieblingsfach eines Schülers und das Projekt erfüllt seine Erwartungen.

Herr der Ringe

In dem dem Projekt „Herr der Ringe“, das von Herrn Claus geleitet wird, schauen sich die Schülerinnen und Schüler alle „Herr der Ringe“- Filme an und machen sich dazu Notizen. Danach besprechen und diskutieren sie die philosophischen Fragen der Filme.

Amnesty International

In diesem Projekt geht es rund um das Thema „Amnesty International“.
Dies ist eine Organisation, bei der es um die gewaltfreie Einhaltung der Menschenrechte geht.
Das momentane Thema ist die Folter. Auf dem Bild sieht man, wie Carina (15) und Laura (16) über ihr Thema recherchieren.
Außerdem bereitet die Gruppe ihre Präsentation für Freitag vor.
Die meisten Schülerinnen und Schüler finden ihr Projekt interessant und sind froh es genommen zu haben.

Kanu

In diesem Projekt lernen die Schüler und Schülerinnen, wie man richtig Kanu fährt. Man lernt, wie man mit einem Paddel umgeht und was man macht, wenn man umkippt. Vanessa (14) ist froh dieses Projekt genommen zu haben. Allerdings habe sie sich das Kanufahren etwas leichter vorgestellt.
Sie sagt, dass es sehr schwer sei nicht umzukippen, weil es sehr wackelig im Kanu ist.
Heute spielen sie Wasserpolo, wobei zwei Teams gebildet werden und sie mit einem Ball Tore schießen müssen.
Am morgigen Donnerstag findet ein gemeinsames Grillen mit der Canadiergruppe statt.

Schattenspiele

In dem von Herrn Pankratius geleiteten Projekt haben sich die Teilnehmer als erstes mit den Methoden der Schattenspiele auseinander gesetzt. Dann haben sie sich eine Geschichte ausgedacht, die sie mit Schatten auf einer Leinwand darstellen wollten. Diese Geschichte haben die daraufhin gespielt und auch gefilmt, da sie den Film am Freitag zeigen wollen.

Fotostory erstellen

In dem Projekt von Frau Eisenhauer haben sich die Teilnehmer zuerst eine Geschichte ausgedacht und sie dann auf ein Storyboard übertragen.  Anschließend haben sie einzelne Szenen der Geschichte nachgespielt und davon Fotos geschossen, um sie später zu einer Fotostory zusammen zustellen.
Sie holten sich sogar Unterstützung von älteren Schülern, die beispielsweise eine Lehrerin spielten, um das Ganze realer darzustellen. Zu dem Erstellen der Fotostorys holten sie sich zum Beispiel Inspirationen aus verschiedenen Zeitschriften.

Weblamp/ Digitale Großlaufschrift

In dem von Herrn Ulrichs, Ewald Zimmermann und Jonas van Laaten geleiteten Projekt erleben die Schülerinnen und Schüler Physik von einer anderen Seite. Die Arbeit ist nicht mit der Arbeit aus dem Physikunterricht vergleichbar, da es eher handwerklich ist und keine Formeln oder Rechnungen angewandt werden müssen. Die Teilnehmer arbeiten sehr konzentriert und deshalb herrscht in diesem Projekt ein ruhiges, aber lockeres Klima.

Improvisationstheater

In dem Projekt „Improvisationstheater“, geleitet von Frau Gasch, improvisieren die Teilnehmer kleine Szenen. Sie bekommen eine Situation vorgegeben, die sie dann spontan auf einer Bühne vor den anderen Teilnehmern vorspielen. Sie  haben keine Zeit sich vorher einen Dialog auszudenken und dadurch entsteht eine lockere, lustige Atmosphäre in der die Teilnehmer viel Spaß haben.

Terrorist oder Freiheitskämpfer

In dem Projekt „Terrorist oder Freiheitskämpfer“ recherchieren die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen über Terrorgruppen und Freiheitskämpfer, um so die Unterschiede kennenzulernen. Die Schüler finden das Projekt spannend und sehr interessant, wie auch die leitenden Lehrer Herr Drautmann und Herr Suchanka. Die Ergebnisse werden in der Abschlusspräsentation am Freitag vorgestellt.

Fußball für Fortgeschrittene

Der Kurs wird von Jonas P. und Lukas K. geleitet. Dort machen die Jungs der Klassen fünf bis acht verschiedene Übungen zu Kondition, Koordination, Mobilisation und Stabilisation. Außerdem wird das Spiel trainiert, z.B. Spielsituationen in Unterzahl. Um das Spiel zusätzlich zu verbessern, werden auch Theorieeinheiten eingebracht, in denen sie unterschiedliche Spielsysteme, Umschaltspiel und anderes lernen.

DFB Juniorcoach

Das Projekt „DFB Juniorcoach“ wird von Herrn Kruse und Herrn Pfeiffer geleitet. Sie haben das Projekt gewählt, da sie der Meinung sind, dass es zu wenige junge Trainer und Trainerinnen gibt. Deshalb freuen sie sich auch über die große Beteiligung an dem Lehrgang. In den fünf Tagen lernen die Schülerinnen und Schüler, wie sie Kinder und Jugendliche im Fußball am Besten trainieren können.

Geocaching

Geocaching ist eine Art moderne Schnitzeljagd mit GPS Koordinaten. Die Schülerinnen und Schüler haben in den vergangenen Tagen bereits auf dem Schulgelände und auch in der Stadt sowie auf dem Wall versteckte Caches gefunden. Heute und auch in den nächsten zwei Tagen werden sie selbst Caches verstecken, die dann von den anderen Gruppen gefunden werden müssen. Bei vielen war es die erste Wahl und sie sind sehr zufrieden mit ihrem Projekt.

Diabolo

In dem Projekt Diabolo lernen die Schüler und Schülerinnen unter der Anleitung von Tammo Schmieta die erstem Schritte und Techniken von Diabolo. Sie beherrschen auch schon die ersten Tricks und haben viel Spaß dabei. Die Gruppe trainiert auf dem kleinen Pausenhof, wer gerade Zeit hat, kann sich die Kunststücke ja einmal anschauen!

Klicktrick

Das Projekt Klicktrick unter der Leitung von Herrn Schramm machte den Schülerinnen und Schülern sehr viel Spass. Sie müssen viele Bilder machen, woraus ein Film entsteht. So bringen sie zum Beispiel Legofiguren zum Laufen. Einige Schüler können sich vorstellen so etwas auch später zu machen.

Cajon bauen

Geleitet wird dieses Projekt von Herrn Kim. Bis zum heutigen Tag haben die
Schülerinnen und Schüler ein Cajon gebaut und lackiert. Ab morgen werden dann auch die ersten Rhythmen auf den Cajons gespielt. Alle sind begeistert von dem Projekt und haben sehr viel Spaß.

Gedichte verfassen

Unter der Leitung von Herrn Volkmann können die Schülerinnen und Schüler von Jahrgang 6 bis 7 hier je nach Interesse ein Gedicht verfassen. Sie haben keine genauen Vorgaben, haben aber zu Beginn die verschiedenen Arten von Gedichten besprochen, um sich davon inspirieren zu lassen. Vielen Schülerinnen und Schülern gefällt dieses Projekt. Für einige ist es jedoch etwas anstrengend, die ganze Zeit nur an einem Tisch zu sitzen und Gedichte zu schreiben.
Diese Schülerinnen und Schüler hatten vergessen, rechtzeitig zu wählen und sind somit zugeteilt worden; darüber ärgern sie sich jetzt – aber so ist das nun einmal und wer weiß, vielleicht entdeckt der eine oder andere am Ende ja doch noch sein kreatives Talent!

Gestalten mit Ton

Viele Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 5 bis 8 können hier unter der Leitung von Frau Hoegg je nach Lust und Laune mit Ton Figuren gestalten. Den drei befragten Schülerinnen gefällt dies wirklich sehr gut und sie sind begeistert. Wenn man eine Idee hat, kann man einfach loslegen. Man hat also keine Vorgaben. Bisher hat jeder bereits 8 Tonfiguren erstellt.

Emden und umzu sportlich entdecken

Unter der Leitung von Herrn Peters und Herrn Tietje machen die Schülerinnen und Schüler jeden Tag verschiedene sportliche Aktivitäten in und um Emden wie zum Beispiel Fahrrad- oder Inliner fahren, schwimmen gehen,  oder  Canadier fahren (heute) und Drachenboot fahren (morgen). Die Lehrer, Schüler und Schülerinnen finden es gut, dass sie draußen an der frischen Luft sein können und sich Sportlich bewegen anstatt nur im Klassenzimmer zu sitzen. Die Schüler und Schülerinnen haben sich das Projekt so vorgestellt und sind auch sehr glücklich mit ihrer Wahl.

Regelwerk Fußball

Herr Rosenberg leitet das Projekt, indem die Schüler etwas über die Regeln von Fußball lernen. Sie können Fragen über Fußball stellen und sie sich gegenseitig beantworten. Die Schüler wählten  dieses Projekt, da sie selber Fußball spielen oder sich somit sehr dafür interessieren.

Beach-Volleyball

Geleitet wird dieses Projekt von Herrn Schmeling. Schüler und Schülerinnen von den Jahrgängen 9 bis 11 sind hier vertreten. Es wird ausgeführt auf dem GaT-B-V-Platz. Vorerst wird eine Technik erlernt, die dann im darauffolgendem Spiel benutzt werden soll. Zwei Schülerinnen haben dieses Projekt als 1. Wahl genommen gerade weil ihnen das Volleyball spielen Spaß macht und sie hoffen, dass sie viel Zeit draußen verbringen können.

Kochen

Die Leitung wird hier von Herrn Werner und Herrn Fühner übernommen. Die Interesse war hier von den Schülern und ebenfalls von den Leitern des Projekts sehr hoch. Herr Werner erzählte, dass ganz viele verschiedene Gerichte hier gekocht werden, Vorspeisen, Hauptgänge und auch Nachtische. ,,Besonders über den Nachtisch freuen die Schüler sich, und schlagen richtig zu.“

Spaß mit Tanzen

Dieses Projekt ist in zwei Teile aufgeteilt. Zum Einen wird hier Latein getanzt, welches unter der Leitung von Frau Blohm und Herrn Andreeßen geschieht. Zum Anderen wird HipHop von Jana Porsch und Wiebke Hoffmann angeboten, die beide auch sehr viel Spaß dran haben. Sie wurden angesprochen ob sie Interesse an der Leitung haben, und haben direkt zugestimmt.
Auch den Schülern gefällt es sehr gut. Manche hatten vorher bereits Erfahrungen im Tanzen und deshalb dieses Projekt gewählt, andere sind aber Anfänger und wollten mal etwas Neues probieren.

Outdoorspiele

Die Schülerinnen und Schüler des Projekts Outdoorspiele haben den Tag auf dem Wall mit verschiedenen sportlichen Aktivitäten verbracht. Heute haben sie Frisbee und ein bisschen Fußball gespielt. Dabei hatten sie sehr viel Spaß und sie sind froh ein wenig Zeit draußen zu verbringen und viel Freiraum zu haben.

Karate

Karate im Sportivo unter der Leitung von dem erfahrenden Karatelehrer Sven Burkard macht den Schülerinnen und Schülern offensichtlich Spaß. Er bingt ihnen Kampfschritte bei und macht Geschicklichkeitsübungen mit ihnen. Die Schülerinnen und Schüler machen sehr motiviert mit und sind konzentriert an die Übungen gegangen. Auch Frau Klebe hat mit Spaß mitgemacht und hat den Kurs genossen.

Schick mit Strick

Im Projekt von Frau Dabelstein herrscht eine ruhige und konzentrierte Atmosphäre, da die meisten Schüler und Schülerinnen dieses Projekt gewählt haben und sich ihre Erwartungen erfüllt haben. Vor allem Janina (18) und Neele (17) sind sehr zufrieden mit ihrem Projekt.
Frau Dabelstein bietet dieses Projekt an, weil sie den Schülern etwas Kreatives beibringen möchte und sie findet, dass es schon sehr viele sportliche und naturwissenschaftliche Projekte gibt. Sie wollte etwas anbieten, das nicht über den Kopf läuft, sondern über die Hände.

Altgriechisch

Im Projekt von Frau Mäckel bekommen die Schülerinnen und Schüler einen kurzen Einblick in die Sprache „Altgriechisch“. Auf dem Bild sieht man, wie Lea (14) ein Wort in Altgriechisch an die Tafel schreibt. Sie sagt, die Atmosphäre sei gut und sie hätte schon viel gelernt.
Außerdem gehen sie bald alle griechisch essen, worauf sich die Gruppe natürlich schon sehr freut, ob das Essen dann auch auf altgriechisch bestellt werden kann, bleibt abzuwarten..

Chemie

Unter der Leitung von Frau Filus und Frau Luzius haben die Schülerinnen und Schüler heute Lavendel- und Nelkenduft hergestellt, wie man auf dem Bild sehen kann.
Außerdem machten sie noch Seife, was sehr interessant war.
Die Projektteilnehmerinnen und Teilnehmer sind zufrieden mit dem Projekt, da es sehr abwechslungsreich ist und sie viel eigenständig machen dürfen. Sie freuen sich schon auf die nächsten Tage.

Entspannung

In dem Projekt „Entspannung“ von Herrn Groenewold ist das Ziel der Teilnehmer ihre innere Ruhe zu finden. Sie treffen sich im Ruheraum, um so ungestört wie möglich zu sein. Auf eigenen Fitnessmatten führen sie dann verschiedene Übungen durch, die zur Entspannung dienen.

Gärtnern 2.0

In dem Projekt „Gärtnern 2.0“, das von Herrn Schmedding geleitet wird, überlegen sich die Schüler, wie sie einer Pflanze Wasser und Luft zuführen können, ohne das sich eine Person darum kümmern muss. Durch diese automatische Funktion kann die Pflanze über einen längeren Zeitraum überleben, wenn die Menschen zum Beispiel im Urlaub sind.

Geschichten schreiben

In dem Projekt „Geschichten schreiben“ unter der Leitung von Herrn Potthast schreiben die Schülerinnen und Schüler Geschichten, die sie sich selbst ausdenken. Dafür bekommen sie keine bestimmten Vorgaben, sie können schreiben, was sie möchten. Zum Schreiben ihrer Geschichten stehen ihnen viele Laptops zur Verfügung.

Minutenfilme

Die Teilnehmer des Projekts „Minutenfilme“ von Frau Weise de Buhr drehen kurze Filme mit besonderen Effekten. Sie denken sich verrückte Szenen aus und nehmen sie nach der Planung der Handlung selbständig auf. Außerdem benutzen sie verschiedene Requisiten, wie zum Beispiel eine Maske, um die Komik zu schaffen und die Szenen interessanter zu machen.

Schulsanitätsdienst

In dem Projekt „Schulsanitätsdienst“, das von Anja Winkler und Frau Hoffmann geleitet wird, lernen die Schüler, wie man Erste Hilfe leistet. Sie lernen in Theorie und  Praxis, wie man im  Notfall reagiert und handelt. Zum Beispiel erklärte Anja Winkler, wie man mit verschiedenen Methoden eine Person schnell wiederbeleben kann.

Videotutorials

In dem Projekt „Videotutorials“ unter der Leitung von Herrn Damm produzieren die Schüler und Schülerinnen Videos, in denen sie IServ mit seinen verschiedenen Funktionen erklären. Zum Beispiel erläutern sie das Email-Programm, damit auch Personen, die IServ nicht kennen, damit umgehen können. Ihnen stehen extra mehrere Laptops und Mikrofone zur Verfügung.

Mit Nadel, Faden & Knopf

Die Teilnehmer des Projekts „Mit Nadel, Faden & Knopf“ (geleitet von Frau Frede, Frau Büttner (Kl. 5-8), Frau Moreno Haller und Frau Wittkowski(Kl. 9-11) konnten ihrer Kreativität freien Lauf lassen, indem sie ihre eigenen Ideen umsetzen und zum Beispiel ihre eigenen Kopfkissen in Form von Elefanten oder anderen Motiven nähen. Wer das Nähen mit einer Nähmaschine beherrscht, konnte auch mit dieser arbeiten und dazu gab es die Möglichkeit zu häkeln.

Vielfalt auf dem Schulgelände

In dem Projekt „Vielfalt auf dem Schulgelände“, geleitet von Frau Huppert und Herrn Remppis, haben einige Schülerinnen und Schüler verschiedene Pflanzen auf dem Schulgelände gesammelt und sie anschließend mithilfe von Biologiebüchern bestimmt und verglichen.
Außerdem haben andere Teilnehmer des Projekts eine große Karte des Schulgeländes gezeichnet und darauf den Fundort der Pflanzen bestimmt.

Skulpturen herstellen

Bei dem Projekt „Skulpturen herstellen“, welches Herr Hoegg leitet, können eigene Figuren aus Speckstein gestaltet werden. Es erfordert viel Kreativität, aber auch sehr viel Geduld und Fingerspitzengefühl. Während der Woche werden mehrere Figuren gestaltet, was ziemlich anstrengend für die Arme ist, wie uns einige Schülerinnen berichtet haben.

Graffiti

Unter der Leitung von Herrn Kanzler haben die Schüler bisher Entwürfe für zwei Wände an der Schule gezeichnet. Außerdem haben sie bereits mit dem Sprühen des Hintergrunds angefangen. So entstehen an zwei Plätzen der Schule neue Graffitis. Es gibt eine große Auswahl an Farben, sodass wir uns auf zwei kreative und bunte Wände freuen dürfen.

Flag Football

Das Projekt „Flag Football“ wird von Herrn Klöcker geleitet, der an der Sportart sehr viel Spaß hat. Bei dem Projekt bestand großes Interesse, sodass nur etwa ein Drittel der Schüler aufgenommen werden konnte. Die Schüler der Klassen sieben bis neun lernen dort das Regelwerk sowie die Technik von Flag Football, um am Ende der Woche ein richtiges Spiel spielen zu können.
Insgesamt sind die Jungs zufrieden und es macht ihnen Spaß eine neue und bisher in Deutschland wenig populäre Sportart auszuprobieren und kennenzulernen.

Radio

Bei dem Projekt „Radio“ werden verschiedene Interviews und Umfragen unter der Leitung von Frau Trotzky durchgeführt. Außerdem werden sie von den Schülern selbst zusammengeschnitten. Ziel ist es am Ende eine eigene Radiosendung zu erstellen. Die Schüler sind sehr zufrieden mit ihrem Projekt und haben viel Spaß. Sie finden es interessant zu sehen, wie eine Radiosendung entsteht und freuen sich die Abläufe kennenzulernen.

Beatboxen

In dem Projekt „Beatboxen“, was von Frau Stöbe geleitet wird, handelt es sich darum ohne Instrumente alleine mit dem Mund Musik zu produzieren.

Artenvielfalt auf dem Schulgelände

Die Teilnehmer des Projekts „ Artenvielfalt auf dem Schulgelände“ unter der Leitung von Herrn Alberts-Tammena und Herrn Lukas bauen Brutkästen.

Zeitung lesen

Bei dem Projekt „Zeitung lesen“, das von Frau Finke geleitet wird, können die Schüler/-innen jeden Tag Zeitungen lesen und besuchen auch einmal die Emder Zeitung.

Theater & Sketche

Das Projekt Theater & Sketche wird von Herrn Borchers geleitet. Die Schüler wurden in verschiedene Kleingruppen eingeteilt, in denen sie dann ein englischsprachiges Theaterstück mit Betonung sprechen sollen aber auch versuchen sollen, dies direkt zu spielen. Hierbei ist Mimik und Gestik sehr wichtig.
Herr Borchers selber hat den Schülerinnen und Schülern dabei geholfen, indem er ihnen Tipps gegeben hat. Alle schienen sehr begeistert zu sein, dass sie genau dieses Projekt gewählt haben.

Medienscout

Das Projekt Medienscout wird von Herrn Gasch geleitet. In dem Projekt geht es darum, dass die Schüler sich mit den verschiedenen Funktionen wie auch Hard- oder Software auseinandersetzen. Das Projekt wurde für Schüler von der 5. bis zur 7. Klasse angeboten.
2 befragten Schülern gefällt es hier sehr gut, da alles, was sie sich vorgestellt haben, nun auch der Realität entspricht.

Anatomie-Vom Einzeller bis zum Organ

Bei dem, von Herrn Marten geleiteten Projekt Anatomie bekommt man einen praktischen Einblick in Aufbau und Struktur von Organen und ganzen Tieren. Am heutigen Tag fing es klein mit Insekten wie Regenwürmern und Heuschrecken an, bis zum Ende der Woche werden aber auch größere Organe obduziert.

Canadier

Unter der Leitung von Herrn Gahlen und Frau Hoffmeister haben die Schüler erste Einblicke in das Canadier-Fahren gewonnen. Nachdem sie eingewiesen wurden, ging die Fahrt auch schon los. Die Schülerinnen und Schüler zeigten viel Intresse, und gingen mit viel Motivation ans Werk.

Segelflug

Die Segelflug-AG ist gestern auf dem Segelflugplatz Bisperode bei Hameln eingetroffen. Bei durchwachsenem Wetter machten heute alle 12 Teilnehmer ihre ersten praktischen Flugerfahrungen im Luftraum des schönen Weserberglandes. Sinas Kommentar (Klasse 8b): "Eine Erfahrung fürs Leben!"

Gestalten und Basteln von Brettspielen

Das Projekt von Herrn Tetting ist sehr gut bei den Fünft- und Sechsklässlern angekommen, da eine ruhige Atmosphäre herrschte  und die Kinder viele Spiele testen konnten.
Das Ziel dieses Projektes ist es insgesamt 5 Spiele fertig zu gestalten und zu basteln.

Tennis

Unter der Aufsicht von dem erfahrenden Tennisspieler Herrn Farny spielten die Schüler gegeneinander. Sie zeigten
Viel Spaß und Interesse am Tennis spielen. Bei besseren Wetterverhältnissen wollen sie auf einem richtigen Tennisplatz spielen.