Quatschmachen und Tanzen mit Tutoren

Erstellt von bd |

Wenn man am Anfang der 5. Klasse neu ans JAG kommt, fühlt man sich erst mal ziemlich verloren. Das ging auch den Schülern der Klasse 5c manchmal so. Sie mussten sich zurechtfinden in unendlichen Schulfluren, kannten bestenfalls ein paar Mitschüler aus der Grundschulzeit. Ansonsten waren sie umgeben von Fremden. Von großen Fremden.

Nicht selten wird man da als Kleinster beinahe über den Haufen gerannt, wenn es zur Pause klingelt. Oder man wird ungeduldig weitergeschoben, wenn man am Ende der Pause langsamer als die langbeinigen Riesen die Treppen hochsteigt. Ist also nicht immer alles so erfreulich.

Darum ist es umso besser, wenn man so tolle Tutoren hat, wie die Klasse 5c. Das sind Schüler aus der Jahrgangsstufe 8, die freiwillig eine Patenschaft für eine 5. Klasse übernommen haben. Die Hauptarbeit der Tutoren der 5c besteht im Organisieren und Feiern von Festen. Aber feste Feiern! Zu ihrem Einsatz gehört Musikauflegen, stundenlanges Fußballspielen bei Eiseskälte, ausgelassenes Tanzen und – ganz wichtig – ausgiebiges Quatschmachen und Zeit verplempern. Dafür sind Tutoren wie Lea, Shannen und Marc unerlässlich.

Jetzt, wo es endlich wärmer wird, freut sich die 5c schon auf die nächste Aktion mit ihnen: Vielleicht diesmal einen Ausflug irgendwohin machen…?

Zurück