Just Talking – A play in 5 colours (mit EZ-Bericht)

Erstellt von red |

Die EZ berichtet in der Ausgabe vom 22.01.13 von der Aufführung des Stücks "Just Talking" am 23.01. (Mi) im Neuen Theater um 19.30 Uhr (Einlass ab 19.00) Der Bericht und weitere wissenswerte Fakten finden sich hier.

 

1. EZ-Bericht

Die Emder Zeitung veröffentlichte ihrer Ausgabe vom 22.01.13 einen Vorbericht zur Aufführung, welcher auch in unserem Pressespiegel abrufbar ist.

2. Weitere Informationen über das Theaterstück

1966 riss ein junger Dramatiker namens Peter Handke die Theaterwelt aus Ihrer Lethargie. Er nahm vier Schauspieler, nannte sie „Sprecher“ und ließ sie… nun ja, sprechen. Eine Geschichte wurde nicht erzählt, es gab keine Abenteuer, keine Love-Story, keine Grundlagen dramatischer Gestaltung, keine Exposition, keinen Klimax, kein retardierendes Moment.
Und vor allem – kein Moralgefasel.

Handkes Stück „Publikumsbeschimpfung“ wurde ein riesiger Erfolg, und ein Skandal gleichermaßen. Unser Stück ist von Handke inspiriert, nicht mehr, nicht weniger.

Zum Inhalt - siehe Überschrift - gibt es übrigens nichts zu sagen, da wir auf selbigen konsequent verzichtet haben. Falls der geneigte Zuschauer dennoch eine Botschaft ausmachen kann, so irrt er. Wir haben keine Botschaft. Der Zuschauer muss nichts lernen. Er muss nur hören.

Wir sind lediglich Sprecher, haben nichts und können nichts und werden nie etwas sein.

Am 23. Januar erwartet den Zuschauer ein Experiment. Es ist leise und laut, schnell und langsam, cool und langweilig, voller Anspruch und doch nur eine Lachnummer.

Wir spielen auf Englisch. Französisch können wir nicht. Und Deutsch noch weniger. Wörterbücher sind nicht notwendig. Wir spielen, wenn wir uns nicht gerade versprechen, oder den Text vergessen, einigermaßen verständlich.
    
Mi, 23.01.2013
Neues Theater um 19.30 Uhr.
Einlass ist ab 19.00

Zurück