Der Theaterclub lädt ein: "Endstation Sehnsucht" am 07.12.17 im Neuen Theater

Erstellt von JG | |   Artikel und Berichte

Endstation Sehnsucht von Tennessee Williams / Deutsch von Helmar Harald Fischer

Zum Inhalt: Blanche DuBois, Tochter aus gutem Hause und in höheren Kreisen aufgewachsen, ist auf dem Weg nach New Orleans. Nachdem der Familienbesitz unter den Hammer gekommen ist und sie ihre Stellung als Lehrerin verloren hat, hofft sie, sich bei ihrer Schwester Stella ein neues Leben aufzubauen. Doch die dortigen beengten Verhältnisse des Arbeitermilieus vertragen sich nicht mit ihren elitären Vorstellungen.
Schnell gerät Blanche mit ihrem Schwager Stanley, dessen Hobbies Trinken, Pokern und Bowlen sind, in Konflikt. Ihr scheint der Mann nicht gut genug für ihre Schwester und sie provoziert Stanley, wo sie nur kann. Doch Blanches vornehmer Schein ist trügerisch. Stanley deckt nach und nach all die Geheimnisse auf, die Blanche nach New Orleans getrieben haben und macht aus ihrem versuchten Neustart einen Alptraum …

ENDSTATION SEHNSUCHT ist ein atemberaubendes Spiel mit Eigen- und Fremdwahrnehmungen, mit Traum und Illusion, Vorurteilen und großen Erwartungen. 1999 wurde es von den amerikanischen Theaterkritikern zum wichtigsten Theaterstück des 20. Jahrhunderts gewählt.

Mit freundlicher Genehmigung der University of the South, Sewanee, Tennessee.

Dauer: 2:30, mit Pause


 

Regie: Uwe Cramer
Bühne & Kostüme: Angelika Wedde
Dramaturgie: Lea Redlich
Regieassistenz: Maximilian Schuster

Mit: Ramona Marx (Blanche DuBois), Johanna Kröner (Stella DuBois), Sven Heiß (Stanley Kowalski), Timon Ballenberger (Mitch), Jeffrey von Laun (Pablo / Ein junger Kassierer), Aom Flury (Steve), Hannah Sieh (Eunice), Jessel (Ein Arzt), Magy Da Silva (Eine Krankenschwester)


Karten gibt es wie immer für 5€, interessierte Schülerinnen und Schüler melden sich bitte bis Mittwoch (06.12.) über ISERV bei Frau Jürgens oder Herrn Marten.

Zurück