Den Römern auf der Spur

Erstellt von Ankea Oltmanns, Inken Ackmann | |   Homepage-Redaktion

Am 19. Oktober 2017 fand im Rahmen des Lateinunterrichtes der 7. Klassen eine Tagesfahrt nach Xanten statt.

Der Bus fuhr um 7.30 Uhr von der Nordseehalle ab und kam nach einer ca. dreistündigen Fahrt am Archäologischen-Park in Xanten an. Einst war Xanten eine Stadt mit einem großen Römerlager, dessen archäologische Überreste im Park nun ausgestellt werden.

Als erstes führten die Lateinlehrer Herr Gahlen und Frau Schäfer die zwei Lateinklassen zum wiederhergestellten Amphitheater des damaligen Römerlagers. Dort wurden ihnen Informationen über viele Ereignisse im Amphitheater dargelegt. Thematisiert wurden die Gladiatoren- oder Tierkämpfe wie auch das Kontakteknüpfen der Zuschauer in den Zuschauerrängen.

Darauf folgte eine Mittagspause, in der die Schüler sich auf dem Gelände frei bewegen konnten oder sich im römischen Restaurant eine authentische Speisen gönnen konnten. Außerdem stand ein Spielehaus mit römischen Spielen, wie z. B Mühle oder ein Spielplatz, zur Verfügung. Nach der Mittagspause ging es dann mit der Führung weiter. Dabei haben die Klassen noch weitere interessante Dinge über das Leben der Römer kennengelernt. Am späten Nachmittag begaben sie sich auch schon auf den Rückweg und kamen gegen Abend wieder in Emden an.

Alle Schüler fanden die Fahrt interressant und einige wollen Xanten bald wieder besuchen.

Zurück