Berufsorientierung - Berichte

Blick in die Zukunft - Praktikumsausstellung der 9. Klassen des JAG

Erstellt von Redaktion | |   Homepage-Redaktion

Am Dienstag, dem 23. Mai 2017, hat die Praktikumsausstellung der Neuntklässler des JAG stattgefunden.

Der ganze unterste Trakt des JAG wurde dafür genutzt, dass die Praktikumsabsolventen die verschiedenen Betriebe samt der damit verbundenen Tätigkeiten in Form einer Ausstellung präsentierten - Plakate, Stände und Attraktionen inbegriffen. Die Schüler berichteten von ihren Erlebnissen im Praktikum. Es gab Musik, Spiele und Quizfragen, um den Besuchern die Berufsfelder näherzubringen. So spielten u. a. die Schüler, die ihr Praktikum in einem Kindergarten oder in der Grundschule gemacht haben, Kinderlieder und hängten Produkte ihrer Schüler auf, die man sich genauer anschauen konnte. Andere stellten ihre eigenen in den Praktika hergestellten Produkte aus (z. B. Fotos, 3D-Drucker-Erzeugnisse oder einen selbst getischlerten Kicker). So erhielt man einen guten Einblick in die verschiedenen Berufsfelder bzw. insbesondere in die verschiedenen Betriebe. Es schien, als hätte den meisten das Praktikum gefallen. Manche empfahlen ihren Praktikumsplatz weiter und würden den damit verbundenen Beruf auch später ausüben wollen.

Das Praktikum findet in der neunten Klasse statt und dauert drei Wochen. Man sollte sich jedoch einen Job suchen, an dem man Interesse und möglichst Spaß hat. Wie der Zukunftstag soll auch das Betriebspraktikum einen Einblick in verschiedene Berufe geben. Der Unterschied liegt aber darin, dass der Zukunftstag einen Tag dauert und das Praktikum mehrere Wochen in Anspruch nimmt. Falls in dieser Zeit ein Problem aufkommen sollte, bittet man am besten den jeweiligen betreuenden Lehrenden um Hilfe. Im schlimmsten Falle eines Falles kann man letztlich trotz Anmeldung eine neue Praktikumsstelle wählen.

(Darline Herbst)

Stand: August 2017