Spürbare Mathematik

Seit 2010 gibt es das Kooperationsprojekt „Spürbare Mathematik“ (oder „Touching Math“) zwischen dem Johannes-Althusius-Gymnasium und der Hochschule Emden/Leer (Projektleitung: Prof. Dr. Wings).

Zielsetzung: Den Schülern wird die Möglichkeit gegeben, an der Hochschule praxisnah Mathematik zu erfahren. Die Themen „Stetigkeit von Funktionen“, „abschnittsweise definierte Funktionen“ und „trigonometrische Funktionen“ sind im KC für die Oberstufe enthalten. Die Idee, diese Themen anhand des praktischen Beispiels „CNC-Steuerung“ mit Hilfe eines Testaufbaus aus dem Bereich Maschinenbau sichtbar und spürbar zu machen, ist eine ideale Ergänzung.
Ergänzt werden die Projekttage durch Laborführungen, Gespräche mit Studierenden und Kennenlernen der Hochschule.

Berichte

Oberstufenschüler erleben „Spürbare Mathematik“

Neun Schülerinnen und Schüler des Johannes-Althusius-Gymnasiums haben vom 15.01 bis zum 18.01.2018 an dem Projekt „Spürbare Mathematik“ teilgenommen.

In dieser Zeit wurden sie vom Unterricht freigestellt und besuchten die Hochschule Emden/Leer. Unter der Leitung von Prof. Dr. Elmar Wings erlebten sie, dass Mathematik mehr als nur eine abstrakte Wissenschaft ist. Die Projektwoche bot sowohl einen Einblick in die Denkweise der modernen Ingenieurmathematik als auch die praktische Umsetzung an konkreten Beispielen der Automatisierungstechnik. So musste zum Beispiel ein Programm geschrieben werden, um einen Motor anzusteuern. Darüber hinaus bekamen die Oberstufenschüler einen wertvollen Einblick in das Leben Studierender.