Das Johannes-Althusius-Gymnasium Emden

Das Johannes-Althusius-Gymnasium Emden weist eine Geschichte von über 5. Jahrhunderten auf. Zu dem Namensgeber des Gymnasiums, Johannes Althusius, können Sie hier wissenswerte Informationen finden. Allgemeine Informationen zur aktuellen Situation des Johannes-Althusius-Gymnasiums können dem folgenden Text oder der Unterseite "Allg. Information" entnommen werden

 

Aktuell ist das Johannes-Althusius-Gymnasium die schulische Heimat von ca. 1200 Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge 5 bis 12. Für deren Unterricht zeigen sich über 90 Lehrerinnen und Lehrer derzeit verantwortlich, die von dem Schulleiter OStD Alexander Stracke und der stellvertretender Schulleiter StD Theodor Hockmann und fünf Koordinatoren geleitet werden. Weitere Zuständigkeiten innerhalb des Kollegiums und die Namen und Aufgabenbereiche der weiteren Mitarbeiter des JAG finden sich im Organigramm.

 

Neben der Schulleitung ist auch der Schulvorstand für die Ausgestaltung der Arbeit verantwortlich. Im Schulvorstand sitzen neben dem Schulleiter und sieben gewählten Lehrkräften auch vier von der Schülervertretung und vier von dem Schulelternrat entsandte Mitglieder.

 

Die Grundlagen unserer Arbeit und weitere Informationen zu dieser lassen sich auch unserem Schulprogramm entnehmen.

 

Das Johannes-Althusius-Gymnasium Emden bietet seinen Schülerinnen und Schüler entsprechend der Stundentafel 2 des Niedersächsischen Kultusministeriums Unterrichtsangebote in allen wichtigen Unterrichtsfächern. Englisch wird dabei als erste Pflichtfremdsprache angeboten. Die Eltern der Fünftklässler entscheiden im zweiten Halbjahr der 5. Klasse über die Wahl der zweiten Pflichtfremdsprache zwischen Französisch, Latein und Spanisch.

 

Über den Pflichtunterricht (Link zu den Unterrichtszeiten) hinaus bietet das Johannes-Althusius-Gymnasium wahlfreien Unterricht und zahlreiche Arbeitsgemeinschaften an. Diese werden nach den Interessen der Schülerinnen und Schüler und nach den Möglichkeiten der Schule eingerichtet. Darüber hinaus ist die Teilnahme an Förderunterricht und / oder an der Hausaufgabenhilfe möglich. Für die Mittagspause wird in  der neuen Mensa ein warmes Essen angeboten.