Mitglieder der Fachgruppe

Herr Alberts-Tammena

Frau Berssen

Herr Damm

Frau Eisenhauer

Frau Gerdes

Herr Helmers

Frau Hruska-Quest

Herr Lukas

Frau Luzius

Herr Marten

Frau Reismann

Herr Stoll

Herr Suchanka

 

Die Fachgruppe wird geleitet von Frau Reismann.

Vogel des Jahres

Accipiter gentilis, der edle Greifer, der besser bekannt ist unter dem Begriff „Habicht“, wurde vom NABU zum Vogel des Jahres 2015 gewählt.
Die Gründe dafür sind vielschichtig: Sein lateinischer Name weist schon darauf hin, dass der Habicht ein vielfach bewunderter Jäger ist. Aber sein Jagderfolg ruft nicht nur Bewunderung hervor, sondern führt auch zu illegaler Verfolgung. Trotz Jagdverbots seit den 70er Jahren werden immer noch zahlreiche Habichte abgeschossen, vergiftet oder gefangen.

Fachräume am JAG Emden

Unsere Fachräume befinden sich im Hauptgebäude unter den Nummern:

Unterrichtsräume: 5103, 5105, 5108
Sammlung: 5104; Labor: 5109

Bewertungkriterien für das Fach Biologie

Sekundarstufe I
Auf der Grundlage des Erl. „Die Arbeit in den Schuljahrgängen 5 bis 10 des Gymnasiums“ und des KC Biologie gelten folgende Regelungen:
Zwei zensierte schriftliche Lernkontrollen im Schuljahr sind verbindlich.
Sie umfassen in der Regel 45 min.
Pro Schulhalbjahr soll eine Lernkontrolle angefertigt werden. In begründeten Fällen kann an die Stelle einer der beiden verbindlichen Lernkontrollen eine andere, vom Fachlehrer festzulegende Form der Lernkontrolle treten, die schriftlich oder fachpraktisch zu dokumentieren und mündlich zu präsentieren ist.
Bei Unterricht, der nur ein Schulhalbjahr erteilt wird, ist eine Lernkontrolle verbindlich, die nicht ersetzt werden kann.
Bei der Findung der Zeugnisnote haben mündliche und fachspezifische Leistungen in der Regel Vorrang vor der schriftlichen Lernkontrolle. Schriftliche Leistungen sollen dabei in der Regel mit einem Anteil von 40% in die Gesamtnote einfließen.

Sekundarstufe II
Bei der Findung der Zeugnisnote fließen schriftliche, mündliche und fachspezifische Leistungen in die Gesamtbewertung ein. 
In Kursen, in denen durch die Lehrkraft festgelegt wird, dass zwei Klausuren geschrieben werden, sollen die schriftliche Leistung einerseits und die mündliche/fachspezifische Leistung andererseits grundsätzlich gleichgewichtig (50 : 50) in die Gesamtnote einfließen. Diese Gewichtung gilt auch in V-Kursen mit zwei Klausuren unabhängig davon, ob die einzelnen Schüler an einer oder an zwei Klausuren teilnehmen.
In Kursen, in denen durch die Lehrkraft festgelegt wird, dass eine Klausur geschrieben wird, sollen die schriftliche Leistung einerseits und die mündliche/fachspezifische Leistung andererseits grundsätzlich im Verhältnis 40 (schriftlich) : 60 (mündlich) in die Gesamtnote einfließen.

Schulbücher des Faches Biologie

Im Jahrgang 5 wird mit "Biosphäre 5/6 - Niedersachsen G9" von Cornelsen, in den Jahrgängen 6 bis 10 mit "Natura" aus dem Klett-Verlag gearbeitet.

Das Lehrwerk "Cornelsen Biologie Oberstufe" wird in den Kursen auf grundlegendem Niveau, in den Kursen auf erhöhtem Niveau werden zusätzlich die "Materialien für die Sekundarstufe II" verwendet.

Curricula für das Fach Biologie

Hier können Sie eine Übersicht über das Schulcurriculum(G8)  Übersicht über das Schulcurriculum  (G9) für das Fach Biologie herunterladen.

Die Zuordnung der einzelnen Kompetenzen finden Sie hier:

Schulcurriculum 5 und 6

Schulcurriculum 7 und 8

Schulcurriculum 9 und 10

Das Kerncurriculum für die Sekundarstufe I an Gymnasien findet sich hier.

Hier können Sie das Schulcurriculum für die Oberstufe finden. Die Basis hierfür bildet das Kerncurriculum für die gymnasiale Oberstufe.
Im Hinblick auf die Abiturprüfung sind die jeweils aktuellen Hinweise des Kultusministeriums ebenfalls zu berücksichtigen.

Einbindung des Curriculums Mobilität in das Fach Biologie.

Stand: August 2016