Geschichte

Dieser Fachgruppe gehören zur Zeit folgende Lehrerinnen und Lehrer an:

Frau Albers

Herr Borchers

Herr Divis

Herr Dr. Fühner

Herr Gehrig

Herr Hambach

Herr Hockmann

 

 

 

Herr Dr. Löhdefink

Frau Lütten

Frau Dr. Mäckel

Frau Meyer-Berends

Frau von Ohr

Frau Widdekind

Herr Winkelmann

 

 

Die Fachgruppe wird geleitet von Herrn Hambach.

Leistungsbewertung

Sekundarstufe I: Gewichtung schriftlicher und mündlicher Leistungen

Klasse 5 – 10     1 Arbeit    pro Halbjahr, Dauer: 45 Minuten

Gewichtung: 1/3 (schriftlich), 2/3 (mündlich); eine Arbeit im Jahrgang 10 wird über  90 Minuten geschrieben.

Die Bewertung der Referate fließt in die mündliche Note ein und wird von den Fachkollegen individuell gewichtet, den Schülern gegenüber aber transparent vermittelt.

Sekundarstufe II: Gewichtung schriftlicher und mündlicher Leistungen

Die Gewichtung von mündlichen und schriftlichen Leistungen erfolgt in der Regel im Verhältnis 1: 1, wenn zwei Klausuren geschrieben werden.

Bei einer geschrieben Klausur mit einem Anteil von 1/3 (schriftlich) zu 2/3 (mündlich), z.B. im V-Kurs 12.2.

In 13.2 erfolgt die Gewichtung 1: 1, aufgrund des verkürzten Halbjahres.

Die Bewertung der Referate fließt in die mündliche Note ein und wird von den Fachkollegen individuell gewichtet, den Schülern gegenüber aber transparent vermittelt

Reise ohne Wiederkehr

Ausstellungsmitarbeit des H-Kurses Geschichte unter der Leitung von StR Ralf Hambachin Zusammenarbeit mit dem Ostfriesischen Landesmuseum im Schuljahr 2012/201. 

Reise ohne Wiederkehr - Wege in das Grauen

Schülerreden zum Gedenktag am 9. November

Tolga Öztürk, Jan Mücher, Markus Bergmann und Eike Schulz, Schüler des H1 Leistungskurses Geschichte im 12. Jahrgang am JAG haben in diesem Jahr den Schülerbeitrag zum Gedenktag am 9. November gehalten. Die Veranstaltung erinnert in erster Linie an die Reichspogromnacht im Jahre 1938.

Unsere Schüler hatten den Auftrag sich über den Sinn des Gedenkens zu äußern. Dies haben sie mit Bravour getan und dabei einen Bogen zu wichtigen Ereignissen der Deutschen Geschichte geschlagen, die am 9. November stattfanden. Dabei ging es vom Untergang des Kleinen Kreuzers Emden vor genau 100 Jahren, über die doppelte Ausrufung der Republik 1918, den Hitlerputsch 1923 bis hin zum 25jährigen Jubiläum des Mauerfalls 1989. Auch kritische Worte blieben nicht aus – für ihre Beiträge haben sie im Nachgang viel Lob geerntet.

Alle Reden der Schüler finden sich hier.

Stand: August 2016