Deutsch als Zweitsprache

Die Sprachlernklasse des JAG

Die Sprachlernklasse richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 5. – 10. Klasse mit erheblichen Defiziten in der deutschen Sprache, die bei Eintritt in den Unterricht erst seit kurzer Zeit in Deutschland leben und dem Regelunterricht noch nicht folgen können.

Seit wann gibt es die Sprachlernklasse am JAG?
Mit dem Zuwachs an Gymnasialschülern mit Migrationshintergrund wurde die Sprachlernklasse beantragt und am 15. Oktober 2015 genehmigt.

Wie viele Schüler/innen hat die Sprachlernklasse und woher kommen diese?
Die Sprachlernklasse hat Platz für 10 bis 16 Schülerinnen und Schüler. Sie kommen aus ganz verschiedenen Ländern: z.B. dem Irak, Rumänien, Syrien, Polen und Vietnam.

Was ist das Ziel der Sprachlernklasse?
Der Unterricht in der Sprachlernklasse ermöglicht den Schülerinnen und Schülern aus anderen Herkunftsländern die Integration in das Schul- und Alltagsleben. Das JAG hat sich dabei für ein integratives Konzept entschieden, d.h. die Schülerinnen und Schüler werden von Anfang an in eine Regelklasse aufgenommen. Sie haben so die Möglichkeit am Unterricht in Fächern wie Sport, Kunst, Englisch oder Musik teilzunehmen. In sehr sprachlastigen Fächern wie z.B. Geschichte, Politik oder natürlich Deutsch nehmen die Schülerinnen und Schüler am Unterricht für Deutsch als Zweitsprache teil. Die Zugehörigkeit zu einer Regelklasse ist besonders wichtig, da die Integration und das „Ankommen“ ebenso wichtig sind wie der Spracherwerb. Innerhalb von einem, maximal zwei Jahren findet der komplette Übergang in die Regelklasse statt.

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: christine.viehoff(at)jag-emden.eu

Stand: Oktober 2016